Jeder Viertklässler muss eine komplexe Fahrradprüfung bestehen, die sich aus regelgerechtem Fahren sowie fundiertem theoretischen Wissen zusammensetzt. Dies können wir nun bereits ab den ersten beiden Jahrgangsstufen anbahnen, seit die Polizei Sonthofen  einen Anhänger zur Verfügung stellt, den die Grundschulen wochenweise ausleihen können. Er ist bestückt mir genügend Fahrrädern, Helmen, Pylonen und zahlreichem anderen Equipment, das wir benötigen, um das fahrtechnische Können bereits ab der ersten Klasse zu verbesern.
© Grund- und Mittelschule Bad Hindelang 2018 / Alpgasse 8 / 87541 Bad Hindelang / Tel. 08324 - 654 / Fax 08324 - 1212
aus dem Schulleben
Home Unsere Schule JaS Schulleben Termine Unsere Partner Aktuelles Downloads Kontakt
Verkehrserziehung in der Grundschule
Dürftige Honigernte ... Unsere Schule verfügt bekanntlich über zwei Imkergruppen, die sich intensiv mit dem komplexen Feld der Bienenhaltung beschäftigen. Während in den letzten beiden Jahren der Ertrag an Blütenhonig recht gering war, dafür aber eine reiche Ernte an Waldhonig erfolgte, war es heuer genau umgekehrt: Wir konnten den sogenannten “Maienhonig” ernten, die Tracht danach blieb jedoch aus. So wird es an unserem Schulfest diesmal nur Blütenhonig zum Kosten geben ... Aber, was heißt denn hier nur? Der ist eh´ süßer als der Waldhonig und schmeckt daher Kindern meist besser! ;-)
Unsere Leitziele Projekte Elternvertretung Förderverein SMV Betreuungsangebot
Ehrung für sozialen Einsatz
Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder drei Schüler der achten Klasse in sozialer Weise ehren- amtlich engagiert. Anna Zint, Fabian Landerer und Sebastian Gehring entschieden sich allesamt, mit jüngeren Kindern zu arbeiten - entweder beim Sport oder in allgemeiner Betreuung. Die Bundesfreiwilligenagentur, örtlich vertreten durch Frau Besler- Benz, wirbt für dieses freiwillige soziale Jahr, das den Jugendlichen nicht nur wertvolle persönliche Erfahrungen eröffnet, sondern sich später natürlich auch gut in den Bewerbungsunterlagen macht. Eine besondere Wertschätzung erfuhren Anna, Fabian und Sebastian durch unsere zweite Bürgermeisterin Editha Kuisle.